Erfahrungsbericht Tortenbodenschneider

Tortenbodenschneider

Ein praktisches Küchenutensil, wenn Du Deine Biskuitböden selber backen möchtest, jedoch befürchtest, dass es beim Schneiden der Böden zu Problemen kommen kann, dann empfehle ich Dir einen Tortenbodenschneider.

Wenn Du mit dem Schneider arbeitest, dann ist ein vorheriges Anschneiden mit einem Messer wirklich von Vorteil. Die Tortenschneider sind sehr hilfreich.

Achte beim Kauf der Tortenbackschneider unbedingt auf die Höhenverstellung

Zum Kaufen beim Amazon aufs Produkt klicken

Dieser Tortenbodenschneider ist eher in der Kategorie günstig. Er macht bisher zuverlässig was er soll. Ich habe ihn noch nicht so lange im Einsatz. Ich kann ihn daher nur eingeschränkt empfehlen.

Er hat ein Sägeblatt, so dass der Boden durchgesägt wird. Ich schneide generell vorher mit dem Messer den Tortenboden an, um dann mit dem Tortenbodenschneider gerade weiterzuschneiden.

Die Kaufentscheidung solltest Du vom Häufigkeitsfaktor abhängig machen. Hast Du ihn wöchentlich im Einsatz, dann empfehle ich Dir eine Schneidhilfe von Zenker, die im Bereich unter 30,00 Euro liegt. Hier habe ich Dir einen Link zur Ansicht eingefügt.

Zenker 7705 Kuchenschneidhilfe-Set, 3-teilig

Bei dem aufgeführten Kuchenschneider von Zenker kann ich nur sagen, dass ich ihn bei Freunden schon verwendet habe, er jedoch nicht in meinen Küchenschränken zu finden ist.

Ich komme mit dem Tortenbodenschneider der günstigen Variante ganz gut klar.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s